Kontakt

Kellerdecken­dämmung

Die Dämmung der Kellerdecke reduziert Wärmeverluste und verbessert das Raumklima

Beim Thema Dämmung denkt man zunächst an Dächer und Fassaden. Vergessen wird häufig die Kellerdecke, durch die etwa ein Zehntel der Heizwärme entweichen kann. Bemerkbar macht sich die fehlende oder mangelhafte Kellerdeckendämmung nicht nur bei der Heizkostenrechnung. Ohne die Dämmung der Kellerdecke bildet sich am Boden des Erdgeschosses ein sogenannter Kaltluftsee. Kalte Füße sowie ein unangenehmes Raumklima sind die Folge.

Mit einer unterseitigen Kellerdeckendämmung können bis zu 80 Prozent dieses Wärmeverlustes verhindert werden. Bei immer weiter steigenden Energiepreisen eine Investition, die sich rechnet.

Dazu trägt auch die einfache und schnelle Montage der Dämmplatten aus Mineral- oder Holzwolle bei, die entweder mittels Kleber oder Dübel unterseitig an der Kellerdecke montiert werden. Um eine optimale Funktion der Dämmebene zu garantieren, sollten die Arbeiten grundsätzlich vom Fachbetrieb ausgeführt werden.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG