Kontakt

Sicherheit

Besondere Sicherheitsanforderungen und Trockenbau schließen sich nicht aus. Egal ob Schutz vor Röntgenstrahlung, Einbruch oder Beschuss - dank der enormen Leistungsfähigkeit des Trockenbaus gibt es Lösungen für nahezu jeden Anforderungsbereich.

Strahlenschutz

Röntgenräume benötigen zum Schutz der sich dort aufhaltenden Personen eine Abschirmung gegenüber Nebenräumen. Die dafür bisher eingesetzten Gipsplatten mit Bleikaschierung sind aufgrund ihres hohen Gewichts schwer zu verarbeiten und erfordern höchste Sorgfalt bei der Ausführung, um einen lückenlosen Strahlenschutz zu erreichen. Zur Minimierung des für die Herstellung von Strahlenschutz-Systemen notwendigen Mehraufwands durch Trockenbau-Systeme mit Blei, wurde Knauf Safeboard entwickelt. Diese Strahlenschutzplatte, die vollständig ohne Blei auskommt, kann mit dem dazugehörigen Spachtel weitestgehend wie normale Gipsplatten verarbeitet werden. Das erleichtert den Einbau erheblich.

Sicherheitswände

Quelle: Knauf Gips KG, Iphofen

Durchschusshemmende Wand

Trockenbaulösungen können auch extrem hohen Anforderungen standhalten. Die durchschusshemmenden Wände FB4 halten beispielsweise dem Beschuss durch die größte in Deutschland zugelassene Handfeuerwaffe stand. Dank ihrer besonderen Konstruktionsweise finden die Wände ihre Einsatzgebiete in Botschaften, Banken oder militärischen Einrichtungen.

Einbruchhemmende Sicherheitswände

Besonderen Schutz bieten einbruchhemmende Sicherheitswände, die sich durch ihre große Stabilität bzw. Widerstandsfähigkeit auszeichnen. Klassifiziert in die Widerstandsklassen WK2, WK3 und WK4 werden solche Wände z.B. in Verkaufsräumen für hochwertige Waren, aber auch in Justizvollzugsanstalten und Firmengebäuden mit einem erhöhten Schutzbedarf zur Anwendung gebracht.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG