Kontakt

Über uns

ueberuns.jpgUm das Jahr 1895 gründete der Tünchermeister Johann Näther den Familienbetrieb. Als Werkstatt und Lager wurde im damaligen Handwerksbetrieb ein kleiner Holzschuppen in Limmersdorf im Oberen Dorf verwendet.

Die damalige Handwerksausstattung:

  • ein Anhänger mit Farben,
  • Pigmenten,
  • Bindemitteln,
  • Musterschablonen und
  • sonstigen Geräten

...waren hier unterzubringen und wurden von Kundschaft zu Kundschaft im näheren Umkreis mitgeführt.

Malerbetrieb Näther - ein solides Familienunternehmen.

In den darauf folgenden Jahren wurde der Familienbetrieb durch Fritz Näther weitergeführt. Hier fanden die ersten Expansionen durch neue Mitarbeiter und eine neue Werkstatt, die ebenfalls noch in Limmersdorf im Oberen Dorf stand, statt.

Im Jahre 1960 wurde dann von seiner Ehefrau Babette Näther das Einzelhandelsfachgeschäft in Thurnau am Kirchplatz ins Leben gerufen, welche sich zur damaligen Zeit auf den Vertrieb von Farben, Pinseln, Trockenpulvern, Kreiden, Haushaltsreinigern und sonstigem Allerlei beschränkte.

Auf Expansionskurs

In den späteren 70er und 80er Jahren erfuhr die Firma durch den ebenfalls in die Familientradition eingetretenen Malermeister Hermann Näther die massivsten einschneidenden Veränderungen seit dessen Bestehen.

Der kleine Familienbetrieb wurde zu einem modernen und weit gefächerten Handwerksbetrieb umgestaltet, welches zu einer erheblichen Vergrößerung der Mitarbeiter und des Einzugsgebietes führte.

Als man jedoch Ende der 80er Jahre in Limmersdorf im „Oberen Dorf“ an die Grenzen der Platzverhältnisse der Werkstatt und Gerüstlagermöglichkeiten stieß, wurden verschiedene Expansionsversionen geprüft, wobei man schließlich zum Ergebnis einer Standortverschiebung innerhalb der Gemeinde kam und es wurde in Thurnau in der Industriestraße 5 die erste der beiden Firmenhallen erbaut und in Betrieb genommen.

Ebenfalls wurde das Ladengeschäft in Thurnau durch den veränderten Absatz und Einzugsgebiet von den Ehefrauen Herta und Babette Näther weitergeführt, expandiert und das Sortiment um eine Bastelabteilung, Teppichböden, Gardinen erweitert. Unser Farbenfachgeschäft wurde mittlerweile in einen BIO Lebensmittelladen weiter entwickelt und Kunden, die Mischfarben oder sonstige Spezialitäten benötigen werden gerne in unserer Werkstatt in der Industriestraße bedient oder können Ihre Wünsche über unser Büro umsetzen lassen.

In den 90er Jahren rückte mit Sven Näther ein weiterer Malermeister in die Leitung des Familienbetriebes nach. Auch in der dieser Zeit wurde der ständig vorhandene Expansionsdrang vorangetrieben und durch weitere Abteilungen, sowie dann die Vereigenständigung der Firma Näther & Hübner GmbH vorangetrieben. Durch die Erweiterung kamen weitere Führungskräfte in unserem Unternehmen hinzu, welche mit Dagmar Näther (in der Leitung des kompletten Büros), sowie Herrn Heiko Hübner als technischen Geschäftsführer der Firma Näther & Hübner Ihre Arbeit aufnahmen.

Der heutige Firmenverbund stellt sich wie folgt dar:

  • Malergeschäft Näther GmbH
  • Näther & Hübner GmbH

Unseren Ausblick für die Zukunft sehen wir durch eine sehr farbenfrohe Brille

Durch unser ständiges erweitertes Produktsortiment und Leistungsprogrammist es uns immer wieder möglich entsprechende technische Neuerungen am Markt zu präsentieren und erfolgreich die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen.